Biogastechnik Süd GmbH
Am Schäferhof 2
D 88316 Isny im Allgäu

 

Verwaltung

 
Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 40
E-Mailinfo@biogastechnik-sued.de
Telefax+49 (0) 7562 970 85 – 50
Homewww.biogastechnik-sued.de

 

Vertrieb

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 555
Email

vertrieb@biogastechnik-sued.de

 

Service Biogasanlagen und Komponenten

Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 412
E-Mailservice@biogastechnik-sued.de

 

Service Gärrestverdampfung und Biogas-Kleinanlagen

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 512
EmailserviceGEW@biogastechnik-sued.de
FR EN
Pressschneckenseparator-Sepogant
Sie sind hier:

Pressschneckenseparator Sepogant mobil

Als Alternative zu unserem stationär betriebenen Pressschneckenseparator Sepogant haben wir den Pressschneckenseparator Sepogant mobil entwickelt. Beim "TT-PSS mobil" ist die Grundeinheit des TT-PSS komplett montiert und betriebsfertig auf einem PKW-Planenanhänger aufgebaut. Mit ein paar Handgriffen ist der mobile Separator in kürzester Zeit betriebsbereit. Nach dem Einsatz ist er ebenso in kürzester Zeit wieder transportfähig gemacht. Dabei werden alle Anlagenteile unter der Plane verstaut, sodass eine kompakte Anhängereinheit entsteht. Für den Transport benötigen Sie ein Fahrzeug mit einer zulässigen Anhängelast von mindestens 3,5 to.

Der "TT-PSS mobil" kann somit an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Es bietet sich insbesondere für Lohnunternehmen an, das Gerät überbetrieblich an mehreren Standorten einzusetzen.

Die mobile Anlage besteht aus allen Komponenten, die für einen eigenständigen Einsatz erforderlich sind. Über eine Zuführpumpe wird das Substrat angesaugt. Nach dem Durchlauf durch den TT-PSS wird der flüssige Teil des Substrats über eine Presswasser-Pumpe an einen geeigneten Ort abgepumpt. Der feste Bestandteil wird über ein Förderband aufgehäuft oder direkt auf einen Anhänger abgeladen.

Der ganze Vorgang geschieht vollautomatisch und wird mit Sicherheitsfunktionen über den zentralen Schaltschrank gesteuert.

Um die Arbeitsleistung des "TT-PSS mobil" zu verdoppeln, ist es möglich, ohne größeren baulichen Aufwand eine zweite Grundeinheit des TT-PSS auf den Anhänger aufzubauen.

Die Grundeinheit des Separators "TT-PSS mobil" ist dieselbe, wie bei unserer stationären Anlage TT-PSS.
Unter der Produktvariante TT-PSS wird das Gerät beschrieben. Hier erfahren Sie alles über den Aufbau, die Steuerung und die technischen Daten der Grundeinheit unseres Pressschneckenseparators Sepogant TT-PSS.

Aufbau

Beim "TT-PSS mobil" ist die komplette Separatortechnik auf einem geschlossenen Tandem PKW Planenanhänger betriebsbereit aufgebaut.
Die Anlage besteht aus folgenden Komponenten:

PKW-Planenanhänger (1), Substratzuführpumpe (24) mit dem Anschluss für die Zuleitung (23) und der Leitung (22) zum Ausgleichsbehälter (18), dem Ausgleichsbehälter (18) mit der Füllstandsonde (19) und der Überlaufleitung bzw. der Entlüftung (17), dem Pressschneckenseparator TT-PSS (4) mit der Zuleitung zum Presswasser-Sammelbehälter (3), und dem Auswurf des Feststoffes (2) dem Presswasser-Sammelbehälter (10) mit Füllstandsonde (9), Entlüftungsleitung (8) und Anschluss für die Presswasser-Ablassleitung (11), sowie der Zuführleitung (12) zur Presswasser-Pumpe (13) mit dem Anschluss (14) für die Presswasser-Leitung dem Feststoff-Förderband (20) für den Abtransport des Gärreste Feststoffs und der Hand-Seilwinde (21) zum Auf- bzw. Abbau des Förderbandes dem Druckluftkompressor (16) für die Betätigung des Presskegels im TT-PSS, dem Schalt- und Steuerschrank (7), Führungsschiene für das Förderband (25) und sonstigem Zubehör (15) und bei der Verdoppelung der Arbeitsleistung, einem zweiten Pressschneckenseparator TT-PSS (26).

197
TT-PSS mobil mit einem TT-PSS
198
TT-PSS mobil mit einem TT-PSS
233
TT-PSS mobil mit zwei TT-PSS


Substratzuführpumpe
Die Substratzuführung erfolgt über eine Exzenterschneckenpumpe. Diese saugt das Substrat an und befüllt den Ausgleichsbehälter, der Füllstands überwacht ist. Wenn der Ausgleichsbehälter voll ist, schaltet die Pumpe ab.

Pressschneckenseparator TT-PSS
Der TT-PSS ist waagrecht auf einem Podest montiert, so dass das gepresste Substrat (Dickphase) am Presskegel frei nach unten auf das Förderband fallen kann. Das Presswasser (Dünnphase) fließt durch das Spaltfiltersieb nach unten ab, direkt in den Presswasser-Sammelbehälter.
Die Steuerung erfolgt vollautomatisch über einen Steuerschrank.

Feststoff-Förderband
Das Feststoff-Förderband befördert das gepresste Substrat (Dickphase), das vom TT-PSS produziert wird ab. Mithilfe des Förderbandes kann das abgepresste Substrat auf einen Sammelplatz oder einen Anhänger befördert werden.

Presswasser-Pumpe
Das nach dem Abpressvorgang überbleibende Presswasser-Substrat (Dünnphase) wird in dem Presswasser-Sammelbehälter aufgefangen. Der Presswasser-Sammelbehälter ist Füllstand überwacht und wird von der Presswasser-Pumpe entleert. Die Exzenterschneckenpumpe leitet das Presswasser in den entsprechenden Lagerbehälter.

Druckluftversorgung
Die Druckluft wird von einem im Anhänger untergebrachten Druckluftkompressor erzeugt. Die Druckluft wird benötigt um den Presszylinder des TT-PSS zu steuern.

Steuerung

Steuerung
Auf dem Anhänger befindet sich ein Schaltschrank mit der Steuerung des "TT-PSS mobil".

Im Schaltschrank befinden sich folgende Bedienelemente:
Hauptschalter, NOT-Aus-Taster, Drucktaster, Steuerungsdisplay, Leuchtmelder

Elektrischer Anschluss
Für den Betrieb des "TT-PSS mobil" ist ein Starkstrom Anschluss nötig:
400 V / 50 Hz an 3 Phasen + PE, 32A.

Erweiterung

Die Separationsleistung kann verdoppelt werden, indem ein zweiter TT-PSS auf dem Anhänger montiert wird.

Technische Daten

TT-PSS mobil

Tandem PKW-Planenanhänger: 194 x 460 cm, Innenhöhe 240 cm
zulässiges Gesamtgewicht: 3,5 to
Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h

TT-PSS auf Konsole mit Ausgleichsbehälter, inkl. Vorbereitung für einen zweiten TT-PSS,
Exzenter-Schneckenpumpe 7,5 kW mit zwei Ansaugschläuchen ø133 mm x 4 m lang für die Substratzuführung,
Presswasser-Sammelbehälter mit Presswasser-Pumpe und 2 Druckschläuchen ø75 mm x 10 m lang,
Feststoff-Förderband aus V2A/PVC (Länge 4,5 m) für eine max. Ladehöhe von 3,20 m,
Elektrosteuerschrank mit Frequenz- Umrichter für Substratzuführpumpe,
Druckluftkompressor