Biogastechnik Süd GmbH
Am Schäferhof 2
88316 Isny im Allgäu

 

Verwaltung

 
Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 40
E-Mailinfo@biogastechnik-sued.de
Telefax+49 (0) 7562 970 85 – 50
Homewww.biogastechnik-sued.de

 

Vertrieb

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 555
E-Mail

vertrieb@biogastechnik-sued.de

 

Service Biogasanlagen und Komponenten

Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 412
E-Mailservice@biogastechnik-sued.de

 

Service Gärrestverdampfung und Biogas-Kleinanlagen

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 512
E-MailserviceGEW@biogastechnik-sued.de
ENFR

Sepofarm Modul - der Nährstoffkreislauf für die Zukunft

Unser Sepogant in modularer Bauweise wird auf Betonklötze montiert, unter welchem ein  Rollcontainer untergebracht werden kann. Dadurch ist es möglich den separierten Stoff mit sehr geringem Aufwand in diesem Container aufzufangen und an einen anderen Ort zu bringen. Für den Landwirt bedeutet dies, dass er mit dem Feststoff aus seiner Gülle und Mist noch Geld verdienen kann, indem er diesen an die Biogasanlage verkauft. Der flüssige Gärrest kann in die Grube des Landwirtes geleitet werden. Nachdem der Feststoff den Prozess in der Biogasanlage durchlaufen hat, kann optional durch die Benutzung unserer Gärrestverdampfung Vapogant Ammoniumsulfat (ASL), das als Dünger verwendet wird, gewonnen werden.

Neben der Profitsteigerung, kann auch die mögliche Lagerreduzierung als Vorteil gesehen werden. Zudem ist eine CO2- und Flächeneinsparung möglich. Das Modul ist flexibel einsetzbar und das Substrat kann für den Biogasanlagenbetreiber als Ersatz zum Mais verwendet werden.
DJI 0001

Vorteile für konventionelle und biologische Betriebe

• Eingesparte Kosten für Stroh wenn Feststoff als Liegeboxeneinstreu genutzt wird
• Eingesparte Kosten für Rührwerk Güllelager
• Eingesparte Kosten für Bau Güllelager
• Eingesparte Kosten bei Einsatz eines Schleppschlauchs anstatt eines Schleppschuh Verteilers
• Eingesparte N Verluste durch Bodennahe Ausbringung und schnellem Eindringen in den Boden
• Einsparung von Wasser zur Verdünnung
Kreislauf Sepofarm Modul Milchviehbetreiber Zeichenflaeche 1

Kooperation mit Sepofarm Modul

Milchviehhalter:
• Profitsteigerung durch Separation
• Lagerreduzierung
• Substratlieferant
• Flächeneinsparung
• optimierte Ausbringung
• Lösung für Nährstoffproblematik
• CO2 Neutrale Produktion

Biogasanlagenbetreiber:
• Substrat als Maisersatz
• Flächeneinsparung
• Größere Auswahl möglicher
• Kooperationspartner
• Emissionseinsparung
Kreislauf Sepofarm Modul Milchvieh Anlagenbetreiber Zeichenflaeche 1

Sepofarm Modul und Vapogant

• Eigene Mineraldüngerproduktion (ASL)
• Deutlich effizienterer Stickstoffeinsatz
• Optimales Nährstoffmanagement
• Reduktion Transport -und Lagervolumen durch Gärproduktveredelung
• Geringere Investition im Gärproduktelager
Kreislauf Sepofarm Modul Zeichenflaeche 1
Sie sind hier:

Social Media

Facebook  Twitter  Xing  LinkedIn  Youtube  Instagram