Biogastechnik Süd GmbH
Am Schäferhof 2
D 88316 Isny im Allgäu

 

Verwaltung

 
Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 40
E-Mailinfo@biogastechnik-sued.de
Telefax+49 (0) 7562 970 85 – 50
Homewww.biogastechnik-sued.de

 

Vertrieb

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 555
Emailvertrieb@biogastechnik-sued.de

 

Service Anlagen und Anlagenkomponenten

Telefon+49 (0) 7562 970 85 – 412
E-Mailservice@biogastechnik-sued.de

 

Service Güllewerke:

Telefon
+49 (0) 7562 970 85 – 512
EmailserviceGEW@biogastechnik-sued.de
Sie sind hier:

Herzlich willkommen bei der Biogastechnik Süd GmbH,

Ihrem zuverlässigen Partner für Biogastechnik rund um landwirtschaftliche Biogasanlagen. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Einbringtechnik, Rührtechnik, Trenntechnik, Wärmetechnik, Sicherheitstechnik, Gärrestverdampfung und 75 kW Kleinbiogasanlagen. Aber auch darüber hinaus haben wir weiter Detaillösungen im Programm.
Unsere Homepage soll Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in unsere Technik und Themenbereiche gewähren. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf unserer Internet-Seite und viele informative Erfahrungen beim virtuellen Rundgang.

Ihr Biogastechnik Süd-Team

Einbringtechnik Easyfeeder

Unsere Einbringtechnikfamilie Easyfeeder zeichnet sich durch hohe Variabilität in der Anpassung an die verschiedensten Fermenterbauweisen aus.
Schon bei der Entwicklung der seit Jahren in der Praxis bewährten Feststoffeinbringung lag der Fokus auf Minimierung des Energieverbrauchs und Verschleiß.



Mehr Informationen

 

Paddelrührwerk Varibull

Das von uns entwickelte Rührwerk Varibull vom Typ RT-PRW ist die Nr. 1 unter den langsam laufenden Paddelrührwerken.
Es wird in Biogasanlagen zum Rühren von flüssigen Substraten in Fermentern aus Stahlbeton eingesetzt. Das Rührwerk Varibull wurde speziell für den Einsatz mit nachwachsenden Rohstoffen, Gülle und Mist entwickelt. Bedingt durch seine robuste Bauart ist es im Betrieb kostengünstig, zuverlässig und langlebig.

Mehr Informationen

 

Pressschneckenseparator Sepogant

Durch den hohen Wasseranteil in der Gülle oder in den Gärresten entstehen Ihnen hohe Kosten bei der Lagerung und Ausbringung der Gülle auf das Feld.
Durch den Einsatz unseres Pressschneckenseparators Sepogant vom Typ TT-PSS sparen Sie Kosten und verbessern zugleich die Nährstoffbilanz der Substrate. Unsere Trenntechnik kann stationär oder mobil eingesetzt werden.

Mehr Informationen

 

Tauchrührwerk Varipeller

Der Tauchrührwerk Varipeller vom Typ RT-TRW ist ein langsam laufendes Tauchmotorrührwerk mit einem Flügeldurchmesser von 84 cm.
Dieses Rührwerk wurde speziell für dickflüssige Substrate entwickelt.
Der RT-TRW wird in Biogasanlagen zum Rühren von Substraten in Nachfermentern und Gärrestelagern oder Vorgruben eingesetzt.

Mehr Informationen

 

Über- und Unterdrucksicherung Biosecure

Die Über- und Unterdrucksicherung Biosecure vom Typ ST-DS überwacht und reguliert den Über- bzw. Unterdruck in den Gärbehältern einer Biogasanlage.
Die Über- und Unterdrucksicherung kann wahlweise über eine Biogasspeicher-Membrane mechanisch oder über gewichtsbelastete Tauchtassen angesteuert werden.


Mehr Informationen

 

Gärrestverdampfung Vapogant

Die Gärrestverdampfung Vapogant vom Typ VVT-GRV bereitet Gärprodukte aus einer Biogasanlage zu aufkonzentrierten Dünger auf.
Bei diesem Verfahren werden die Gärprodukte durch den Wasserentzug eingedickt. Dabei wird die Abwärme des Blockheizkraftwerks aus der Biogasanlage genutzt.
Der Vorgang an sich findet unter Vakuum statt und ist in sich geschlossen, sodass weder Staub, noch Gerüche freigesetzt werden.

Mehr Informationen

 

Substratwärmetauscher Heatcrack

Der Substratwärmetauscher Heatcrack vom Typ WT-SWT kommt bei extrem faserreichen Feststoffen und/oder bei geringen Verweilzeiten des Substrats in der Biogasanlage zum Einsatz.
Durch das kurzzeitige Erhitzen des Substrats nach dem ersten Fermenter, wird der Abbaugrad der faserreichen Materialien beschleunigt.
Der Substratwärmetauscher Heatcrack kann alternativ auch als externe Heizung, zur Substratvorwärmung oder zur Substratwärmerückgewinnung verwendet werden.

Mehr Informationen